Abschlussübung 2018

24.11.2018

Am Samstag, den 24. November 2018 absolvierte die freiwillige Feuerwehr Grafendorf die Abschlussübung des heurigen Jahres. Übungsannahme war ein Brand eines Nebengebäudes in Stambach, wobei eine vermisste Person im Hauptgebäude aus einem Silo gerettet werden musste.  In kürzester Zeit wurde die vermisste, bewusstlose Person durch den Atemschutztrupp lokalisiert. Indessen wurden die Löscharbeiten des Nebengebäudes vom TLF Trupp mittels Aufbaus von zwei C-Rohren durchgeführt. Währenddessen wurde mittels Tragkraftspritze die weitere Löschwasserversorgung von einem nahegelegenen Bach sichergestellt. Unsere ausgebildeten Spezialkräfte in Menschenrettung und Absturzsicherung führten die Personenrettung durch. Ausgerüstet mit Pressluftatmern und Rettungsgeschirr starteten zwei Kameraden den Abstieg in den ca. zehn Meter tiefen Silo. Die Rettung der Vermissten Person wurde mittels Korbtrage durchgeführt.

Nach ca. 1,5 Stunden wurden die Übungsziele, löschen eines Nebengebäudes und die Rettung einer vermissten Person erreicht.

Eingesetzt waren:

  • RLF-A 2000 Grafendorf
  • TLF-A 4000 Grafendorf
  • LKW-A Grafendorf
  • MTF-A Grafendorf
  • Mit 25 Personen