KHD Übung

21.09.2019

Am Samstag, dem 21. September 2019, fand im Gebiet des Feuerwehrabschnittes 4 die jährliche Katastrophenhilfsdienst-Übung (KHD-Übung) des BFV Hartberg statt.

Die Alarmierung des KHD-Stabes erfolgte um 06:15 Uhr, darauf folgte eine Besprechung im BFV Hartberg gemeinsam mit den anderen KHD-Beauftragten. Der Stab wurde nach der Besprechung, in das Feuerwehrhaus der FF Pinggau verlegt.

Um 07:30 wurde dann der Versorgungszug der KHD-Bereitschaft 47 in die Veranstaltungshalle nach Schäffern gerufen. Unser Abschnitt (Abschnitt 7) war in weiterer Folge für die Versorgung der gesamten, alarmierten Einsatzkräfte, rund 420 Mann, zuständig.

Um 12:00 Uhr, mit der Sirenenprobe, erfolgte später die Alarmierung der gesamten KHD-Bereitschaft und der Einsatzkräfte aus dem Nachbarbundesland dem Burgenland. Ebenfalls wurde das Rote Kreuz zur Versorgung der Verletzten alarmiert.

 

Die Übungsobjekte waren im gesamten Abschnitt 4 verteilt. Neben zwei Bränden in Sägewerken, einem Waldbrand, einem Brand mit Ammoniakaustritt war auch ein Zugunglück mit einem Triebfahrzeug der ÖBB abzuarbeiten.

Alle Übungsziele konnten erfolgreich mit viel Teamarbeit erledigt werden. Zum Abschluss erfolgte die Verpflegung aller Teilnehmer in der Veranstaltungshalle in Schäffern.