Ölspur in Pongrazen

24.04.2020

Am 24.04.2020 rückten wir zu einer Ölspur nach Pongrazen aus. Durch ein technisches Gebrechen war eine Ölspur auf einer Strecke von rund 1 km verteilt. Um die Gefahr durch den Corona-Virus so niedrig als möglich zu halten wurden nur vier Mann telefonisch alarmiert.

Gemeinsam mit einigen Privatpersonen wurde Bindemittel aufgebracht und anschließend mittels Besen entfernt.

Nach rund 2,5 Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Eingesetzt waren:

  • LKWA Grafendorf
  • MTFA Grafendorf
  • mit 4 Mann